Fensterrahmen

Fenster gibt es in den verschiedensten Ausführungen. Wie bei der Verglasung und etlichen Sonderausstattungen hat man auch bei den Fensterrahmen die Qual der Wahl.

Fensterrahmen auf dem Markt

Die Fensterrahmen, die heutzutage auf dem Markt erhältlich sind entsprechen modernsten Standards und können bezüglich Optik und Design individuell angepasst werden.

Die Fensterrahmen, gemeinsam mit der Verglasung, erfüllen eine wichtige Funktion bei der Wärmedämmung und schützen darüber hinaus zuverlässig vor Lärm.

Material der Fensterrahmen

Grundsätzlich bestehen Fensterrahmen aus drei Materialien, die entweder den gesamten Rahmen bilden, oder miteinander kombiniert werden: Holz, Aluminium oder Kunststoffbzw. PVC.

Ohne Fensterrahmen kein Fenster - die gängigsten Materialien sind Holz, Kunststoff und Aluminium.

Ohne Fensterrahmen kein Fenster – die gängigsten Materialien sind Holz, Kunststoff und Aluminium.

Welches Rahmenmaterial gewählt wird hängt von mehreren Faktoren ab:

  • Dem persönlichen Budget, das man für die Fensterrahmen festgelegt hat,
  • Der Art des Gebäudes,
  • Und nicht zuletzt ist es reine Geschmackssache.

Aber auch andere Aspekte sollten in die Entscheidungsfindung miteinbezogen werden. Hierzu zählen:

  • Umweltverträglichkeit bei der Herstellung.
  • Entsorgungs- bzw. Recyclingmöglichkeit.
  • Instandhaltung und Pflege.

Fensterrahmen aus Kunststoff

Am häufigsten sind wohl Fensterrahmen aus Kunststoff vorzufinden und bestehen in der Basis aus PVC, dem stabilisierende Materialien beigemischt werden.

Fensterrahmen aus Kunststoff sind aufgrund mehrerer Eigenschaften beliebt:

  • Relativ günstiger Preis.
  • Pflegeleicht.
  • Wetterbeständig.
  • Stabil.
  • Vielfalt in Form und Farbe, z.B. Holzoptik.

Da alte Kunststoffrahmen wiederverwertet werden können, ist auch die Umweltbilanz dieser Fensterrahmen recht akzeptabel.

Fensterrahmen aus Holz

Fensterrahmen aus Holz sind der Klassiker unter den Rahmenmaterialien und haben sich seit Jahrhunderten bewährt. Und auch heute sind Holzrahmen äußerst beliebt. Dies liegt nicht zuletzt an den guten Wärmedämmeigenschaften. Allerdings ist Holz empfindlich und muss regelmäßig, etwa alle drei bis fünf Jahre, neu lackiert werden, um den Wettereinflüssen standzuhalten.

Fensterrahmen aus Holz sind populär weil:

  • Die Herstellung wenig Energie verbraucht.
  • Holz als Naturstoff leicht zu recyceln ist.
  • Die Rahmen aus Massivholz sehr stabil sind.
  • Holz eine gute Wärmedämmung hat.
  • Die Auswahl an Farben und Holzarten riesig ist.
  • Holzfenster Gemütlichkeit erzeugen.

Außerdem ist es möglich, Holz mit Aluminium zu kombinieren, um die Vorteile beider Materialien zu nutzen.

Fensterrahmen aus Aluminium

Fensterrahmen aus Aluminium sind nicht nur modern. Sie zeichnen sich zudem durch Haltbarkeit, Witterungsbeständigkeit, Farbvielfalt und grenzenloser Formgestaltung aus.

Fensterrahmen aus Aluminium bieten:

  • Stabilität.
  • Einfache Pflege.
  • Gestaltungsvielfalt.
  • Langlebigkeit.
  • Geringes Gewicht.

Auch bei der Wärmedämmung stehen moderne Aluminiumprofile, durch die Kombination mit Kunststoff, anderen Fensterrahmen nahezu in nichts nach. Allerdings liegt der Preis etwas höher als bei den anderen Varianten.

Obwohl bei der Herstellung von Fensterrahmen aus Aluminium viel Energie benötigt wird, lässt sich das Material gut recyceln.

Zudem wir Aluminium mittlerweile oft mit Kunststoff kombiniert, um die positiven Eigenschaften der beiden Materialien zu vereinen.

One comment

  1. […] aber keine Kältebrücken entstehen. Dies erlangt man dadurch, dass die Anschlussfuge zwischen Fensterrahmen und Mauerwerk gut abgedichtet wird. Hierbei wird nicht mehr nur auf  Schaum zurückgegriffen, […]

© 2018 - fensterkosten.de